Besuch der Tabakschuppen in Rheinstetten

Die Tabakschuppen in Rheinstetten sind bereits seit über 70 Jahren fester Bestandteil des Forchhheimer Stadtbildes. Die früher zum Trocknen von Tabakblättern genutzten Gebäude waren mittlerweile zu Abstellkammern der örtlichen Rettungsdienste verkommen und stehen mittlerweile unter Denkmalschutz. Die beiden wunderschön mit Weinranken bewachsenen Schuppen erfahren nun dank dem Engagement von Marius und Georg Seemann eine Renaissance. Vater und Sohn beleben die historische Substanz wieder und gestalten sie mit viel Liebe fürs Detail zu einer Wein- und Café-Bar um. Außerdem wird einer der beiden Schuppen zum Wohngebäude der besonderen Art für eine vierköpfige Familie. Für Rheinstetten wird dieses Projekt einen neuen sozialen Treffpunkt bieten und auch aus Sicht des Denkmalschutzes handelt es sich um ein Pilotprojekt. Auch das ist bürgerschaftliches Engagement!

Verwandte Artikel