Hobbyforscher gesucht! Land lobt Preis für Heimatforschung aus.

Barbara Saebel (GRÜNE): „Beiträge über die Geschichte unserer Region können mit bis zu 5.000 Euro ausgezeichnet werden“.

Stuttgart/Ettlingen. Mit dem Landespreis für Heimatforschung zeichnet Baden-Württemberg beispielhafte Leistungen von Forscherinnen und Forschern im Ländle aus. An dem Wettbewerb teilnehmen können alle Interessierte, die ihrem Wissensdrang außerhalb ihres Berufs oder der wissenschaftlichen Ausbildung nachgehen. Die Landtagsabgeordnete Barbara Saebel (GRÜNE) begrüßt den Wettbewerb und motiviert auch Hobbyforscher aus dem Wahlkreis Ettlingen daran teilzunehmen: „ Ich denke, dass unsere Region eine interessante Geschichte aufweist und es sicher begeisterte Heimatkundler gibt, die sich bereits auf Spurensuche begeben haben. Daher würde es mich sehr freuen, wenn auch Beiträge von hier an dem Rennen um den Landespreis teilnehmen“. Mehr Informationen zu Teilnahmebedingungen und Preisgeldern finden sich im Internet unter www.landespreis-fuer-heimatforschung.de

Hintergrundinformation:

Mit dem Landespreis werden in sich geschlossene Einzelwerke ausgezeichnet, die auf eigener Forschungsleistung beruhen. Der Preis wurde von der Landesregierung 1982 in Zusammenarbeit mit dem Landesausschuss für Heimatpflege gestiftet.

 

 

Verwandte Artikel