Schlossfestspiele erhalten zusätzlich 35.000 Euro von Grün-Schwarz   

Barbara Saebel (GRÜNE): „Eine wichtige Finanzspritze für unser 40. Jubiläum.“

Stuttgart/Ettlingen. Die beliebten Ettlinger Schlossfestspiele feiern 2018 ihr 40. Jubiläum. Zu diesem besonderen Anlass haben sich die grün-schwarzen Regierungsfraktionen in den Haushaltsverhandlungen erfolgreich für einen Zuschuss über 35.000 Euro eingesetzt. Dies teilt die Ettlinger Abgeordnete Barbara Saebel (GRUENE) aus dem Finanzausschuss mit. „Die Ettlinger Schlossfestspiele sind ein künstlerisches Kleinod und weit über die Ettlingen hinaus bekannt und geschätzt“, hebt Saebel die kulturelle Bedeutung der Festspiele hervor. Die Finanzpolitikerin begrüßt, dass nun nach den 30.000 Euro aus den Mitteln der Landesstiftung zusätzlich 35.000 Euro aus dem regulären Haushalt zur Verfügung gestellt werden können: „Insgesamt kommen somit 65.000 Euro aus Stuttgart nach Ettlingen. Das ist eine Finanzspritze, über die wir uns sehr glücklich schätzen können.“ Hier dankt sie auch Ihrer Kollegin Christine Neumann-Martin, die sich in der CDU Fraktion für den gemeinsamen Antrag stark gemacht hat. Sicher ist die Abgeordnete auch, dass die Gelder gut verwendet werden: „Unsere Schlossfestspiele erfreuen viele Ettlingerinnen und Ettlinger und sind eine Visitenkarte für die Stadt. Mit den 65.000 Euro wird Intendant Schürmer diese noch prachtvoller gestalten und mit seinen Inszenierungen noch mehr Menschen erfreuen können. Dies ist eine frohe Botschaft für alle Freunde und Kenner der Festspiele“, ist Saebel überzeugt. Die Abgeordnete zeigt sich zuversichtlich, dass das Parlament bei der anstehenden Haushaltsverabschiedung dem Beschluss des Finanzausschusses folgt.

 Copyright Bild SFS

Verwandte Artikel