Lokale Einbindung im Vorfeld zur geplanten Straßensperrung der L623 in 2019

Barbara Saebels Vorschläge zur Umleitung  während der Sanierung der Ochsenstraße finden im Landesverkehrsministerium Gehör

Waldbronn/Stuttgart. Landesverkehrsminister Winne Hermann schreibt in einer Antwort auf einen Brief zur geplanten Straßensperrung der L 623 während der Sanierung an die Grünen-Landtagsabgeordnete Barbara Saebel: der Umleitungsverkehr sei getrennt für jede Fahrtrichtung auf separaten Strecken zu führen, um Störungen im Verkehrsfluss zu reduzieren. Saebel hatte sich besorgt gezeigt, dass während der Komplettsanierung des als „Ochsenstraße“ bekannten Autobahnzubringers L 623 zwischen Langensteinbach und der A 8 die Waldbronner einen Großteil des Umleitungsverkehrs ertragen müssen. Saebel: „Ich habe vorgeschlagen, dass das Verkehrsministerium rechtzeitig die Betreiber von LKW-Navigationsgeräten über die Vollsperrung informiert. Ich fürchte, sonst werden sich ortsunkundige Lkw-Fahrer nicht an das Durchfahrtverbot in Waldbronn halten.“ Dies wird nun geprüft. Der Verkehr in Richtung L 609/A8 wird laut Verkehrsministerium über Mutschelbach und der Verkehr in Richtung Langensteinbach über Waldbronn umgeleitet. Im Sommer wird mit den Gemeinden die Verkehrsführung im Detail festgelegt, im Frühjahr 2019 gebaut.

Verwandte Artikel