Landtagsabgeordnete Barbara Saebel zum Gespräch beim Albtal Pflegeteam in Karlsbad

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) lud dieses Jahr erneut zum Austausch. Auch Landtagsabgeordnete Barbara Saebel (Grüne), welche sich bereits letztes Jahr mit dem bpa in Malsch traf, war wieder dabei und besuchte das Albtal Pflegeteam in Karlsbad von Britta Kraut. Neben der Teilnahme von Frau Saebel an einem Hausbesuch wurde auch über die Arbeitsbedingungen und die Besoldung von Pflegefachkräften sowie über die Pflegekammer gesprochen.

Frau Saebel betonte die Relevanz von ambulanten Pflegediensten: “Ambulante Pflegedienste ermöglichen es den Menschen in ihrem vertrauten Heim und in Würde zu leben. Der Bedarf an ambulanten Pflegediensten wird durch den demographischen Wandel noch weiter steigen. Aber auch Erkrankungen und Unfälle können dazu führen, dass jede und jeder plötzlich auf Pflegekräfte angewiesen ist. Deswegen ist es von großer Bedeutung unsere Pflegefachkräfte zu unterstützen und zu stärken“.

Rund 2,5 Millionen Euro stellt das Ministerium für Soziales und Integration für das Innovationsprogramm Pflege erneut zur Verfügung. Ein Schwerpunkt dieser Förderrunde bezieht sich auf die Lebenssituation pflegender Angehöriger, nahestehender Pflegepersonen und des unterstützenden Umfelds.

 

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Ronny Brosende, Britta Kraut, Barbara Saebel MdL, Vanessa Kraut.

Verwandte Artikel